We make you talk | Funktionales Stimmtraining in Wien | Der Blog

Das funktionale Stimmtraining – Der Blog

Hier poste ich Beiträge zum Thema Stimme und Sprechen, Stimmtraining in Wien, Atmung, neueste Forschungserkenntnisse und Philosophisches.  

Stimm- und Sprechtraining WienWas kann ein Stimmtraining eigentlich bewirken?

Die häufigste Frage, die mir bei einem Erstgespräch gestellt wird, ist die nach der Wirkung eines Stimmtrainings. Was kann ein Stimmtraining leisten? Wie funktioniert es? Kann jede Stimme größer und klangvoller werden? Die Antwort lautet eindeutig: Ja. Ansonsten würden Opernsänger und Schauspieler kaum so viele Jahre damit verbringen, ihre Stimme auszubilden. Denn nicht jedem von ihnen wurde die Stimme bereits „in die Wiege“ gelegt. Es gibt unzählige Biografien, in denen der mühevolle Weg vom Stimmbesitzer zum Stimmbenutzer eindrucksvoll beschrieben ist. Auch ein guter Sprecher kommt nicht mit einer ausgebildeten Stimme auf die Welt. Er hat gelernt, wie er seine Stimme effektiv und wirkungsvoll auf der Bühne einsetzt. 

„Ist jeder Mensch ein Stimmbesitzer?“ 

Das funktionale Stimmtraining geht davon aus, dass jede Stimme von Natur aus dazu geeignet ist, Höchstleistungen zu vollbringen. Das kann man sehr gut an kleinen Babys sehen,  die stundenlang schreien können ohne heiser zu werden. Ihre Stimmgebung erfolgt durch das optimale Zusammenspiel von stimmlicher Absicht (nämlich gehört zu werden), Zwerchfellaktivität, Atem- und Kehlkopfmuskulatur.  Dieses optimale Zusammenspiel wird im Laufe unseres Lebens durch falsche Sozialisation („Sei nicht so laut!“) , negative Erfahrungen („Du kannst nicht singen!“),  falsche Körperhaltung  und falsche Stimmbenutzung beeinträchtigt. 

Jedoch trägt jeder Mensch weiterhin das Potential in sich, seine Stimme optimal zu nutzen.  Die Formel, wie man dieses Potential entfaltet, lautet: 

Wissen (z. B. über die Doppelventilfunktion) + Wahrnehmung = Potentialentfaltung 

Davon ausgenommen sind anatomische Fehlbildungen, die jedoch selten sind und normalerweise bereits im frühen Kindesalter entdeckt und behandelt werden.

Das Stimmtraining ist ein fester Bestandteil jeden Sprechtrainings und gehört zur Grundlagenarbeit. 

Stimmtraining in Wien
We make you talk - Dein Stimmtraining in Wien. Aktivierung der Einatemtendenz der Stimmlippen durch seitliches Armheben. Fotocredit: Pexels.com

Wie funktioniert ein Stimmtraining?

In einem  funktionalen Stimmtraining werden deshalb Denk- und Handlungsmuster untersucht, die zu einem falschen Gebrauch der Stimme geführt haben. Die Stimme wird wieder zu ihrer ursprünglichen Funktion gebracht, in der sie belastbar und flexibel ist. Dabei "reguliert" sie sich selbst.

Deshalb ist der Begriff  Stimmtraining nicht wirklich optimal. Denn im Unterschied zum Tun und Machen lässt man bei diesem Training einfach alles weg, was die Funktion der Stimme stört.  Es steht also weniger die Frage im Vordergrund, was ich aktiv tun muss, sondern was ich alles lassen kann, um die Stimmfunktion nicht einzuschränken. So wird die Stimme wieder zu ihrer vollen Ausdrucksfähigkeit gebracht. 

Ein funktionales Stimmtraining aktiviert also das Erlaubnissystem der Stimme Wie darf ich klingen? Der spontane, kreative Ausdruck, dem die Stimme ihrer Natur nach folgt, ist dabei das Ziel. Damit hängt natürlich eine verstärkte Aktivität bislang ungenutzter und vernachlässigter Muskelgruppen zusammen. Hat man vorher vor allem die Hals- und Kehlkopfmuskulatur strapaziert, darf diese sich nun entspannen. Dafür wird zum Beispiel die Atemmuskulatur gekräftigt. Genau genommen ist es nicht die Stimme allein, sondern der ganze Körper, der singt und spricht. Er ist das Instrument, auf dem wir tagtäglich „spielen“, wenn wir kommunizieren.

Die positiven Nebenfolgen eines Stimmtrainings liegen auf der Hand. Ein aufrechterer Gang, bei dem alle Muskelgruppen optimal ineinandergreifen. Keine unnütze Energieverschwendung durch falsche Körperhaltung. Eine freie und effiziente Stimmgebung, ein gelöster Gesichtsausdruck sowie eine verbesserte psychische Disposition. Es fühlt sich einfach gut an,  wenn die Fehlspannungen einmal wegfallen. Der Gedanke, dass etwas so oder so zu sein hat oder getan werden muss, wird ersetzt durch den Gedanken, dass die Stimme klingen darf wie sie klingen möchte. Ein Stimmtraining ist deshalb nicht nur ein Training für die Stimme, sondern auch eine Entdeckungsreise zum eigenen Selbst. 

Für wen ist ein Stimmtraining geeignet?

Von einem Stimmtraining profitieren nicht nur Sprecher, Schauspieler oder Sänger. Jeder Mensch, der beruflich oder im Alltag viel sprechen muss, kann seine Stimme durch ein Stimmtraining verbessern, zum Beispiel

  • Lehrer
  • Reiseführer
  • Mitarbeiter in einem Callcenter
  • Teamleiter
  • Verkäufer
  • Trainer
  • Coaches
  • Kundenberater

Ein Stimmtraining ist außerdem eine hervorragende Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche, Referate, wissenschaftliche Präsentationen und Vorlesungen.

 

 

Stimmtraining Wien We make you talk

Mariahilfer Str. 101, Stiege 1, Top 23  1060 Wien

Montag bis Freitag 
9.00 - 18.00