Sprechtraining für Speaker | Sechs goldene Regeln für eine gute Keynote

Wer etwas zu sagen hat, muss reden können. 

Stimm- und Sprechtraining für Speaker

Warum ist ein fundiertes Stimm- und Sprechtraining für Speaker so wichtig?
Beim Speaking geht es nicht nur darum, ein Thema verständlich und souverän zu präsentieren. Erwartet wird neben der fachlichen Kompetenz ein emotionaler, spannender Vortrag von mindestens 40 Minuten, der die Zuhörer inspirieren, motivieren und gut unterhalten soll.

Ein Keynote-Speaker hat zudem die spannende Herausforderung, das Thema einer Konferenz oder die Vision eines Unternehmens mit seiner Rede besonders hervorzuheben. 

 

 

Verständlichkeit
%
Ausdruckskraft
%
Bühnenpräsenz
%
Sprechtraining für Speaker

 

Sechs goldenen Regeln für eine gute Keynote

In unserem Sprechtraining für Speaker optimieren wir nicht nur Ihren Stimmklang und Ihre Sprechweise. Wir arbeiten an Ihrer Bühnenpräsenz und daran, dass wirklich hängenbleibt worüber Sie reden. Denn nichts ist schlimmer als am Ende einer Konferenz gefragt zu werden: „Worüber haben Sie noch mal gesprochen?”

 

Für einen guten Redner ist es unumgänglich, dass er klar verständlich und möglichst akzentfrei spricht. Um eine gebundene und flüssige Redeweise zu erreichen, lernen Sie Ihr Sprechtempo sowie die Tonhöhe und Lautstärke ihrer Stimme zu regulieren und mit der Stimme zu modulieren. Damit gehört eine monotone Sprechweise der Vergangenheit an. 

Großes Augenmerk legen wir auf die Vermittlung von Bühnenpräsenz. Wir arbeiten an Ihrer Körpersprache, Mimik und Gestik sowie der damit verbundenen persönlichen Ausstrahlung. Sie erfahren, welche Signale Sie bewusst und unbewusst beim Sprechen vermitteln. Wir machen Ihnen den wichtigen Zusammenhang von Stimme und Stimmung bewusst. Denn im Gegensatz zu einem wissenschaftlichen Vortrag, bei dem Zahlen, Fakten und Argumente zählen, gilt beim Speaking: Ohne Stimmung keine Zustimmung.

Daher sollte alles, was Sie auf der Bühne sagen, bei Ihren Zuhörern möglichst deutliche und starke Bilder erzeugen. Wenn Sie beispielsweise Zahlen nicht ins Verhältnis setzen, dann informieren Sie Ihr Publikum zwar über einen Sachverhalt, aber Sie zeigen darüberhinaus nichts Wesentliches. Eine wichtige Regel für die Bühne lautet daher: 

Don't tell. Show! 

 

Sie möchten lernen, wie Sie eine richtig gute Keynote halten und infolge dessen öfter gebucht werden?
Wir haben ein exklusives Trainingsprogramm für Speaker entwickelt, mit dem wir Sie möglichst schnell und erfolgreich auf die Bühne bringen wollen, und in das unser Expertenwissen als Trainer sowie unser Erfahrungsschatz als Juror bei zahlreichen Speakerwettbewerben mit eingeflossen sind. 

Was unsere Kunden über unser Sprechtraining für Speaker sagen:

★★★★★

„I was impressed by the motivation of Diana to help me achieve my goals. The service she offered was far more than i expected.”

Christian Trummer, Co-founder and CTO @bitpanda 

★★★★★

„Meine Stimme war an diesem Abend so genial, dass ich von mir selbst überrascht war. Das war der Wahnsinn!”

Janis McDavid, Top Speaker @JanisMcDavid

 

Mehr Bewertungen lesen. 

Bühne bringt Bühne –
Das Goldprogramm von Hermann Scherer 

Oft werde ich nach einem Stimm- und Sprechtraining gefragt: Wie geht es nun weiter? Wie komme ich als Speaker auf die Bühne, wie werde ich sichtbar?

Sie brauchen eine Bühne? Sie brauchen mehr Presse? Sie wollen einen Beststeller schreiben?  

Wenn es um Ihre Sichtbarkeit und Positionierung geht, dann ist der direkte Weg  das Gold-Programm von Hermann Scherer.  

Speaker Ausbildung Hermann Scherer Goldprogramm

In diesem 4-tägigen Seminar zeigt Ihnen Top-Speaker und Autor Hermann Scherer, wie Sie sich als Speaker positionieren, um aus der Flut der Angebote herauszustechen und als Experte auf Ihrem Gebiet wahrgenommen zu werden.

Aber nicht nur als Speaker, auch als Berater, Trainer, Coach, Selbständiger oder Autor lernen Sie bei Hermann Scherer in vier Tagen so viel über Positionierung, wie anderswo in mehreren Monaten. 

Weitere Informationen über das Goldprogramm sowie Tickets bekommen Sie hier: